Schweden will künftig Mobiltelefone von Häftlingen blockieren, um damit die Zahl der Straftaten zu reduzieren. Wie die Behörden mitteilten, werden ab 25. Juli in den Haftanstalten Störsender eingesetzt. Sie sollen verhindern, dass die Insassen aus dem Gefängnis heraus mit Mobiltelefonen weitere Straftaten oder Ausbrüche organisieren. Erst im April war ein schon inhaftierter Schwerverbrecher verurteilt worden, weil er von der Zelle aus Drogengeschäfte und Überfälle organisiert hatte. Auch das Nachbarland Dänemark hat ähnliche Probleme und prüft in Kopenhagen den Einsatz von Störsendern. Jedes Jahr werden in dänischen Gefängnissen hunderte eingeschmuggelte Mobiltelefone beschlagnahmt. (APA/AP)