Nach einigen Problemen mit dem eigenen Release -Prozess hatte sich das openSUSE-Projekts vor wenigen Wochen dazu entschlossen, die Veröffentlichung der kommenden Generation der eigenen Distribution zu verschieben. Nun scheint man aber alles wieder im Griff zu haben, mit dem Release Candidate 2 gibt es nun also die letzte geplante Testversion für openSUSE 12.2

Bugs

Gegenüber dem direkten Vorgänger gibt es vergleichsweise wenig Neues zu berichten, konzentriert man sich doch üblicherweise zu diesem Zeitpunkt im Release-Zyklus ganz auf die Fehlerbereinigung. Eine signifikante Änderung ist allerdings, dass viele Anleitungen aus dem DVD-Image entfernt wurden, um Platz zu sparen.

Software

Zudem wurde die Softwareausstattung in Teilen noch mal aktualisiert, so gibt es nun etwa die Version 3.4.2 des GNOME-Desktops, der KDE ist in der Version 4.8.4 enthalten: Weitere Eckdaten bilden Kernel 3.4, LibreOffice 3.5.4.7 und Grub 2.0.

Download

openSUSE 12.2 RC2 kann kostenlos von der Seite des Projekts heruntergeladen werden, es gibt sowohl ein vollständiges DVD-Image als auch Live-CDs für GNOME und KDE:. Die fertige Version der neuen Softwaregeneration visiert man für den 5. September an. (apo, derStandard.at, 06.08.12)