Oestrich-Winkel - Der Schriftsteller Sten Nadolny wird für seinen Roman "Weitlings Sommerfrische" mit dem Rheingau-Literaturpreis 2012 geehrt. Die jährlich verliehene Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert - und mit 111 Flaschen Rheingauer Wein. Nadolnys Roman entfalte "auf einer Zeitreise die eigene Jugend", erklärte die Jury am Mittwoch in Oestrich-Winkel. Das Buch erzählt von einem alternden Richter, der beim Segeln verunglückt und sein Leben vor dem inneren Auge vorbeiziehen sieht.

Nadolny (70) wurde vor drei Jahrzehnten durch seinen Roman "Die Entdeckung der Langsamkeit" bekannt. Er lebt in Berlin und am Chiemsee. Der Preis soll zum Abschluss des Rheingau-Literatur-Festivals am 30. September überreicht werden, wobei Nadolny als Preisträger auf den Österreicher Josef Haslinger folgt, der die Auszeichnung im Vorjahr erhalten hatte. (APA, 22.8.2012)