Tripolis - Nach dem tödlichen Doppelanschlag in der libyschen Hauptstadt Tripolis sind Sicherheitskräfte bei der versuchten Festnahme von Verdächtigen beschossen worden. Wie der Chef des Militärrats von Tarhuna mitteilte, gab es in der Stadt am Dienstagabend und am Mittwochmorgen eine Schießerei mit Verletzten auf beiden Seiten.

Der von der libyschen Nachrichtenagentur Lana zitierte Khalil al-Arabi fügte hinzu, die Sicherheitskräfte hätten sich nach der Zusage örtlicher Würdenträger und Stammesältester, die Verdächtigen auszuliefern, zunächst zurückgezogen.

Tarhuna liegt 60 Kilometer südöstlich von Tripolis. In der Hauptstadt waren am Sonntag bei der Explosion von zwei Autobomben zwei Menschen getötet und vier verletzt worden. Nach Behördenangaben waren am Montag vier Verdächtige festgenommen worden. Der Hauptverdächtige habe gestanden, für die Taten verantwortlich zu sein und dabei von vier Komplizen unterstützt worden zu. (APA, 22.8.2012)