Wien - Der frisch renovierte Vorgartenmarkt im 2. Wiener Gemeindebezirk ist wiedereröffnet. Das Marktamt (MA 59) hat seit Anfang 2011 eine komplette Infrastruktursanierung durchgeführt.

 "Das Marktamt hat hervorragende Arbeit geleistet, die Sanierungsarbeiten konnten bereits drei Monate früher als ursprünglich geplant abgeschlossen werden. Damit gewährleisten wir den Erhalt der Nahversorgung, der Lebendigkeit und Vielfalt in dieser Stadt", sagt Sandra Frauenberger, KonsumenInnenschutzstadträtin.

"Persönlich freut mich besonders, dass die Infrastruktursanierung rechtzeitig zum 100. Geburtstag des Vorgartenmarktes abgeschlossen werden konnte. Ich möchte gleichzeitig sämtliche BürgerInnen zum Einkaufen auf den Markt einladen", unterstreicht Bezirksvorsteher Kubik.

Sanierungsarbeiten im Überblick

Sämtliche Stromleitungen wurden erneuert, eine neue Trafostation wurde errichtet. Auch die Wasser- und Abwasserleitungen wurden ausgetauscht. Eine neue, weitgehend barrierefreie Oberfläche wurde trotz den typischen, eng angelegten Ladenzeilen geschaffen. Ebenso wurde durch den Abbruch einer Ladenzeile der Markt geöffnet. Dadurch entsteht mehr Platz für die flanierende Kundschaft. Auch einzelne Marktparteien modernisieren beziehungsweise erneuern ihre Marktstände. (red, derStandard.at, 29.8.2012)