Graz Bike erweitert einen existierenden Verleihpool um neue Räder in einheitlichem Design und ein Echtzeit-Verleih-System.

Foto: GrazBike

Seit 29. August gibt Graz Bike dem Fahrrad-Verleih in der Mur-Metropole ein neues Gesicht. Stadt-Radler können sich nun an verschiedenen Verleihstellen sogenannte "Graz Bikes" ausleihen.

Dabei handelt es sich nicht um Einheitsräder, sondern um eine breite Auswahl: Von Citybikes und E-Bikes über Kinderräder bis hin zu Lastenrädern ist für jeden Bedarf etwas dabei. "Wir haben für Graz ein maßgeschneidertes System entwickelt, da wir im Gegensatz zu anderen Städten bereits von einem sehr hohem Radfahreranteil ausgehen konnten und beinahe jeder Haushalt mindestens ein Fahrrad besitzt", sagt Bürgermeister-Stellvertreterin Lisa Rücker über das Angebot.

Echtzeit-System

Graz Bike baut auf bestehenden Leihrädern auf, erweitert einen existierenden Verleihpool um neue Räder und brandet alle Räder in einheitlichem Design. Die Online-Buchungsplattform soll einfach zu bedienen sein und erlaubt es den Nutzern, sich einen raschen Überblick über das bestehende Angebot zu verschaffen, die örtlich nächste Verleihstelle ausfindig zu machen und Reservierungen und Buchungen zu tätigen - auch von unterwegs aus mit dem Handy und Tablet-Computer. Derzeit kann man aus mehr als 150 Leihrädern an 13 Standorten wählen.

Das System basiert auf moderner Software und passiert in Echtzeit: Die Nutzer können sehen, wo zur gewünschten Zeit tatsächlich Leihräder verfügbar sind. Abfragen und Reservierungen können dabei nicht nur vom Webbrowser am PC, sondern auch am iPhone, Android Smartphone und iPad getätigt werden. Weitere Anwendungen, wie die Bezahlung über Internet oder Smartphone, eigene Kundenkontos, die Vernetzung mit öffentlichen Verkehrsangeboten und Car-Sharing etc. sind in Planung. (red, derStandard.at, 29.8.2012)

grazbike.at