Ried/Graz - Mit zwei Niederlagen hintereinander im Gepäck geht Ried am Samstag (18.30 Uhr) im Heimspiel gegen den punktegleichen Tabellennachbarn Sturm Graz. Für Coach Heinz Fuchsbichler ist die Zielsetzung nach dem 0:1 gegen die Austria und dem 1:2 in Mattersburg klar. "Wir spielen zu Hause und wollen deshalb drei Punkte machen."

Dass man vor eigenem Publikum in der laufenden Saison bereits dem WAC (0:2) und der Austria unterlag, liegt Fuchsbichler nach wie vor im Magen. "Wir haben zwei Spiele zu Hause verloren, das taugt mir gar nicht. Es ist wichtig, dass wir wieder an unsere Heimstärke anknüpfen. Es liegt mir sehr am Herzen, dass wir zu Hause ein gutes Spiel machen und unsere Heimbilanz verbessern."

Fuchsbichler muss mit dem gesperrten Anel Hadzic allerdings auf einen Schlüsselspieler verzichten, Jan-Marc Riegler ist weiter verletzt. "Wir werden am Samstag trotzdem mit einer qualitativ guten Mannschaft spielen können", meinte er. Bezüglich des Gegners hagelte es Rosen:  "Sieht man ihren Kader und ihre Möglichkeiten, dann haben sie große Ambitionen."

Bei Sturm konnte Trainer Peter Hyballa, der bisher verlässlich zahlreiche Verletzte zu beklagen hatte, zuletzt 21 Feldspieler und drei Torleute im Training begrüßen. Darunter auch die Rückkehrer Säumel, Kaufmann, Florian Kainz und Hölzl - für die beiden Letzteren kommt das Spiel wohl aber noch zu früh. Völlig außer Gefecht sind damit "nur" noch Okotie (nach Gesichtsoperation), Ciftci (Knieverletzung) und Neuhold (Adduktorenprobleme).

Nicht nur das sich lichtende Lazarett macht Hyballa optimistisch. "Taktisch werden wir von Tag zu Tag besser. Ein Sieg gegen Ried würde uns viel Selbstvertrauen bringen und uns weiter nach vorne pushen", meinte der Deutsche, der mit seinem Team nach dem 3:2 gegen die Admira den zweiten Dreipunkter in Folge anvisiert. (APA/red, 31.8. 2012)

Vor Ried sei man aus Grazer Sicht gewarnt: "Meilinger ist ein Spieler, der gefährlich in die Räume geht. Und Gartler ist ein Schlitzohr. Wenn die ins Spielen kommen, wird das unangenehm. Dann müssen wir entgegenhalten."

Mögliche Aufstellungen:

SV Ried - SK Sturm Graz (Samstag, 18.30 Uhr, Keine-Sorgen-Arena, SR Dintar). Saisonergebnisse 2011/12: 1:1 (h), 0:1 (a), 1:1 (h), 0:0 (a).

Ried: Gebauer - Hinum, Reiter, Reifeltshammer, A. Schicker - Ziegl, Schreiner - Walch, Zulj, Meilinger - Gartler

Ersatz: Lucic - Rensch, Baumgartner, Grössinger, Carril, Nacho

Es fehlen: Hadzic (gesperrt), Riegler (Seitenbandeinriss), Hammerer, Trauner (beide bei Amateuren), Schober (nach Blinddarm-OP im Training), Karner (rekonvaleszent)

Sturm: Gratzei - Hütter, Dudic, Vujadinovic, Klem - Weber, Madl, Bodul, Bukva - Sukuta-Pasu, Szabics

Ersatz: Focher - Ehrenreich, Feldhofer, Schloffer, Koch, Kaufmann, Säumel, Kröpfl, Haas

Es fehlen: Okotie (nach Gesichtsoperation), Ciftci (Knieverletzung), Neuhold (Adduktorenprobleme), Hölzl (im Aufbau)