Braunschweig  - Der Grazer Autor Clemens J. Setz ist mit seinem neuen Roman "Indigo" unter jenen, die sich Hoffnungen auf den mit 30.000 Euro dotierten Wilhelm-Raabe-Literaturpreises der Stadt Braunschweig machen dürfen. Weiters nominiert wurden Sibylle Berg ("Vielen Dank für das Leben"), Iris Hanika ("Tanzen auf Beton"), Christian Kracht ("Imperium"), Norbert Scheuer ("Peehs Liebe") und Ulf Erdmann Ziegler ("Nichts Weißes"). Die Auszeichnung soll am 4. November in Braunschweig überreicht werden.

Der Wilhelm-Raabe-Literaturpreis, mit dem eine in deutscher Sprache verfasste, erzählerische Neuerscheinung gewürdigt wird, gehört zu den bedeutendsten literarischen Auszeichnungen im deutschsprachigen Raum. Zu den bisherigen Preisträgern zählen Hermann Hesse, Max Frisch, Siegfried Lenz und in jüngeren Jahren Wolf Haas, Katja Lange-Müller und zuletzt Sibylle Lewitscharoff.   (APA, 6.9.2012)