Wien - Für Kulturministerin Claudia Schmied (SPÖ) ist der Gratiseintritt für alle unter 19 Jahren "ein großer Erfolg": Im ersten Halbjahr 2012 konnte - nach einem Rückgang 2011 - eine Steigerung gegenüber dem Einführungsjahr 2010 um drei Prozent erreicht werden: Von Jänner bis Juli 2010 wurden 467.360 Menschen unter 19 gezählt, im Jahr darauf waren es 435.501 und heuer 486.546. Diese Zahlen würden laut Schmieds "eindrucksvoll den Wachstumstrend bei den jungen Museumsbesuchern" bestätigen.

Den Gratiseintritt subventioniert das Kulturministerium jährlich mit 3,1 Millionen Euro. Aufgrund dieses "großen Erfolgs" wird die Vermittlungsoffensive fortgesetzt: Schmied stellt den Museen 400.000 Euro für neue Programme zur Verfügung.

Im Rahmen einer bis Jahresende laufenden Ausschreibung können diese Vermittlungskonzepte mit Schwerpunkten auf Überwindung noch vorhandener Zugangsbarrieren wie geografische Lage der Schule oder Herkunft der Schüler, Multiplikatoren wie Lehrer oder Eltern sowie neue mediale Vermittlungsangebote einreichen. (trenk, DER STANDARD, 11.9.2012, APA)