Die türkische Journalistin Vicdan Özerdem, die aufgrund eines internationalen Haftbefehls im Juli in Kroatien verhaftet wurde, ist am Montag aus dem Gefängnis entlassen worden. Das berichtete die Zeitung "Novi list" in ihrer Internet-Ausgabe. Özerdem musste auf Entscheid einer Richterin in Dubrovnik ihren Pass abgeben und muss sich auch regelmäßig bei der Polizei melden, bis das Auslieferungsverfahren an die Türkei abgeschlossen ist.

Ankara sucht die regierungskritische Journalistin, die in Deutschland Asyl erhalten hatte, wegen Terrorismus. Özerdem war in der Türkei politische Gefangene und Opfer von Folter. Ein Gericht in Dubrovnik hatte vergangene Woche geurteilt, dass Özerdem an die Türkei ausgeliefert werden kann. Die Entscheidung darüber, ob es zu diesem Schritt kommt, liegt allerdings beim kroatischen Justizministerium. Regierungschef Zoran Milanovic (Sozialdemokraten/SDP) sagte, dass er das nicht zulassen werde. (APA, 17.9.2012)