Wien - Aktionäre der Frauenthal-Holding, die das Teil-Rückkaufangebot des börsenotierten Sanitärgroßhändlers und Autoindustriezulieferers angenommen haben, müssen mit einer Kürzung der Annahmeerklärungen um mehr als ein Drittel rechnen. Das Angebot, das bis zum 10. Oktober gelaufen ist, sei überzeichnet worden, teilte Frauenthal am Freitag adhoc mit.

Das Rückkauf-Programm umfasste bis zu maximal 671.043 Inhaberaktien, was rund 7,1 Prozent des Grundkapitals entspricht. Der Angebotspreis liegt bei 10 Euro je Aktie. (APA, 12.10.2012)