Wie viel Websites mitunter kosten können, weiß man in Österreich von einem Ex-Finanzminister. In Spanien löst derzeit der Relaunch der Website des Oberhauses des Parlaments Empörung aus. Stattliche 500.000 Euro soll diese laut El País gekostet haben.

Die Kosten hätte man nach Expertenmeinung um mindestens die Hälfte senken können, hätte man auf Open-Source-Lösungen zurückgegriffen. (jam. Der Standard, 14.11. 2012)