Die staatliche slowenische Telekom Slovenije hat den Nettogewinn in den ersten neun Monaten 2012 um 11 Prozent auf 41,9 Mio. Euro im Jahresvergleich gesteigert, obwohl der Umsatz um 4 Prozent auf 595,9 Mio. Euro zurückgegangen ist, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der Telekom-Betreiber führt das positive Ergebnis auf strenge Maßnahmen zur Kostensenkung zurück.

Weniger

Das operative Ergebnis (EBIT) ging unterdessen um 1 Prozent auf 63,2 Mio. Euro zurück. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sank um 6 Prozent auf 198,4 Mio. Euro.

Für das Gesamtjahr 2012 erwartet der Telekom-Betreiber einen Nettogewinn von 43 Mio. Euro. Das EBITDA soll in der Höhe von bis zu 250 Mio. Euro liegen, so das Unternehmen.(APA, 29.11. 2012)