Damaskus - Im Norden Syriens sind bei schweren Kämpfen zwischen Soldaten und Rebellen nach Angaben von Aktivisten Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Mehrere "Bataillone" von Rebellen lieferten sich am Samstag in Raka, 550 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Damaskus, Gefechte mit Regierungstruppen, erklärte die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Es seien Explosionen in der Stadt zu hören, Rauch steige auf. (APA. 2.3.2013)