Tyler Scofield (Doppeltorschütze KAC): "Es ist großartig. Wir haben in den letzten zwei Jahren im Finale verloren, es fühlt sich gut an, endlich gewonnen zu haben. Ich bin so stolz auf die Mannschaft, sie hat so hart gearbeitet, ich bin einfach nur glücklich."

Jamie Lundmark (Torschütze KAC): "Wir haben eine starke Serie gespielt. Wir haben unser System durchgezogen."

Thomas Koch (Kapitän KAC): "Dieses Spiel hat die ganze Saison widergespiegelt. Nach dem 0:2 war es verdammt schwierig, wieder zurückzukommen, aber die Mannschaft hat Charakter gezeigt. Es ist einfach unbeschreiblich. Im eigenen Stadion zu gewinnen, ist einfach das Schönste."

Andre Lakos (Verteidiger Capitals) "Es ist jetzt vorbei, wir haben die Serie am Anfang ein bisschen verschlafen, heute ist es uns nicht gelungen zu gewinnen, der KAC hat am Ende verdient gewonnen. Im Endeffekt ist man traurig, es ist richtig schade, eine solche Serie 0:4 zu verlieren, so ist halt der Eishockey-Sport. Scheiße."

Tommy Samuelsson (Capitals-Trainer): Wir haben das erste Spiel zu Hause verloren, dann konnten die Klagenfurter auf dieses Ergebnis bauen. Heute haben wir unsere Chancen gehabt, wir waren 2:0 vorne. Wenn wir die Saison nach ein paar Wochen analysieren, werden wir sehen, dass wir einen Schritt nach oben gemacht haben. Wir haben den Grunddurchgang gewonnen, waren im Finale, wir lernen sicher viel davon, hoffentlich sind wir noch einmal dabei nächstes Jahr."

Christer Olsson (Trainer KAC): "Wir sind natürlich sehr glücklich. Ich so stolz auf die Jungs, sie haben viel Charakter bewiesen. Der erste Teil der Meisterschaft war sehr schwierig, aber sie hat ein gutes Ende genommen."