Wien - Fernsehen, Radio und Internet in einem multimedialen Newsroom: Der ORF entwickelt in Arbeitsgruppen Konzepte, wie tagesaktuelle Ressorts in Zukunft näher zusammenrücken können. Involviert sind Innenpolitik, Außenpolitik, Chronik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Sport und Wetter - für den Fall, dass in der Standortfrage doch noch die Entscheidung für St. Marx fällt. Das wird frühestens 2014 sein, bis 2013 dauert die Sanierung am Küniglberg.

"Kein Sparprogramm", sei dieser multimediale Newsroom, sagt Chefentwickler Stefan Ströbitzer. "Wenn sich Synergieeffekte ergeben, wollen wir die nutzen, um uns besser neuen Aufgaben stellen zu können - denn unser Informations-Output ist in den vergangenen Jahren gestiegen und wird weiter steigen." (prie, DER STANDARD, 13./14.4.2013)