Toronto - Wissenschafter der Universität Toronto haben eine neue Methode, sich in Bewegung befindliche Atome in organischen Proben abzubilden und zu filmen. Die Laserimpulse, die bei derartigen Methoden verwendet werden, beschädigen die Proben. Bei der neuen Methode werden extrem helle Elektronenimpulse erzeugt, um Daten zu bekommen, bevor das organische Material Schaden trägt. (DER STANDARD, 18. 4. 2013)