Die Mobilitätsagentur Wien startete heute, 18. April, in die neue Fahrradhaus-Saison. Bis Ende September 2013 steht das Fahrradhaus mit Fix-Station am Friedrich-Schmidt-Platz 9 hinter dem Wiener Rathaus allen Radinteressierten mit Informationen und Services rund um das Fahrradfahren offen (derStandard.at berichtete).

Lust aufs Stadtradeln

Im vergangenen Jahr nutzten mehr als 10.000 Menschen dieses niederschwellige Informations- und Serviceangebot der Stadt Wien, im Radjahr 2013 sollen es noch mehr werden. Gleichzeitig geht das Fahrradhaus dieses Jahr erstmals on Tour durch die Bezirke.

Mit dem mobilen Fahrradhaus (Bild oben) soll den Wienern das Radfahren näher gebracht werden. An 15 Standorten wird es zwischen 19. April und Ende September Station machen.

Durch die Bezirke gekarrt wird das mobile Fahrradhaus mit einem knallbunten und mit der Aufschrift "Setzt Freude in Gang" versehenen Lastenfahrrad (Bild oben). "Damit zeigen wir auf, dass in der Stadt Güter und Waren mit Fahrrädern transportiert werden können", erklärt Martin Blum, Radverkehrs-Beauftragter und Geschäftsführer der Mobilitätsagentur der Stadt Wien.

Der Transport der Informationsmaterialien aus dem Fahrradhaus sei zwar auch mit herkömmlichen Lastenfahrrädern zu bewältigen, für den Transport der Box selbst jedoch die Konstruktion eines überlangen Vehikels notwendig gewesen. "So haben wir ganz nebenbei das größte Lastenrad Europas in Wien auf die Räder gestellt", so Blum. 

Infos und Veranstaltungen

Sowohl im mobilen als auch im stationären Fahrradhaus werden sämtliche Informationen rund um die Fahrradinfrastruktur in Wien, den Ausbau des Radwegenetzes oder die aktuellen rechtlichen Änderungen zur Verfügung gestellt sowie die kostenlose Radkarte 2013 verteilt. Stadträder, E-Bikes und Falträder stehen an jedem Standort des Fahrradhauses zur Nutzung bereit. Regelmäßig werden Fahrradflohmärkte, Sicherheitstrainings und Selbstreparierkurse angeboten.

Die erste Station des mobilen Fahrradhauses in den Bezirken ist der Columbusplatz im 10. Wiener Gemeindebezirk. Von 23. bis 27. April werden dort den Favoritnern die Informationen und Services des Fahrradhauses zur Verfügung stehen. (red, derStandard.at, 18.4.2013)