Graz - Ein 59-jähriger Taxilenker ist am Freitag in Graz von seinem eigenen Fahrzeug überrollt und lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann hatte den Kofferraum des Autos bei laufendem Motor beladen wollen, als sich der Wagen auf der geneigten Straße rückwärts in Bewegung setzte. Der Lenker wollte ihn noch aufhalten und stemmte sich gegen den Pkw, kam dann aber zu Sturz, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Samstag mit.

Das führerlose Taxi rollte noch etwa zehn Meter weiter und kam schließlich durch einen geparkten Pkw zum Stehen. Warum der Wagen überhaupt mit laufendem Motor zurückrollen konnte, sei noch ungeklärt. Ein Defekt der elektronischen Handbremse wurde bei den bisherigen Ermittlungen ausgeschlossen.  (APA, 20.4.2013)