Wenn in weniger als zwei Wochen in der Slowakei die U17-EM startet (5.-17. Mai), wird auch Österreich vertreten sein. Teamchef Hermann Stadler gab den ÖFB-Kader am Montag bekannt.

Mit dabei im 18-Mann-Aufgebot ist auch der Salzburger Valentino Lazaro, der in der Quali-Eliterunde noch wegen eines Mittelfußbruchs ausgefallen war. "Er ist schneller als geplant wieder fit geworden", sagte Stadler in einer ÖFB-Aussendung über "einen weiteren absoluten Topspieler" in seinem Kader.

Die Gruppenphase-Gegner Slowakei, Schweiz und Schweden sieht Stadler nach dem Videostudium auf Augenhöhe. "Wir wollen uns auf unsere Stärken konzentrieren und unser Spiel durchziehen", sagte der Coach. Das Ziel ist der Einzug ins Halbfinale und damit die Qualifikation für die Weltmeisterschaft im Herbst. Dazu genügt übrigens auch ein dritter Platz in der Gruppe.

Im TV zu sehen ist nur das zweite Spiel der Österreicher gegen die Schweiz (Eurosport). (red, derStandard.at, 22.4.2013)

ÖFB-Kader für die U17-EM in der Slowakei

Tor: Marcel Hartl (AKA Ried), Alexander Schlager (AKA RB Salzburg)

Abwehr: Dominik Baumgartner (AKA St. Pölten), Petar Gluhakovic (AKA Austria Wien), Manuel Haas, Stefan Peric, Marcel Probst (alle AKA RB Salzburg), Michael Lercher (Werder Bremen)

Mittelfeld: Sascha Horvath (AKA Austria Wien), Valentino Lazaro (AKA RB Salzburg), Raphael Mathis (AKA Vorarlberg), Thomas Steiner (AKA Rapid), Lukas Tursch (FAL Linz)

Angriff: Adrian Grbic (Vfb Stuttgart), Luca Mayr (AKA Ried), Tobias Pellegrini (FAL Linz), Daniel Ripic (AKA RB Salzburg), Nikola Zivotic (AKA Austria)