Puchenau - Ein 27-Jähriger hat am Dienstagnachmittag ein vierjähriges Mädchen in einem Kindergarten in Puchenau (Bezirk Urfahr-Umgebung) mit einem Ziegel attackiert. Die Justiz habe sich bereits mehrmals mit dem Mann im Zusammenhang mit Drogen beschäftigt, so die Staatsanwaltschaft Linz, die heute, Mittwoch, für den Mann die Untersuchungshaft beantragt hat.

Der 27-jährige hatte einen rund zweieinhalb Kilogramm schweren Ziegel gegen den Kopf des Kindes geworfen, das in einem Sandkasten spielte. Er traf es zum Glück nicht mit voller Wucht. Der Vierjährigen blieben dadurch schwere Verletzungen erspart. Der Angreifer lief nach der Attacke davon, er wurde aber kurz danach festgenommen.

Bei der Einvernahme durch die Polizei erklärte der Mann, er habe ein "Blackout" gehabt. Alkoholisiert war er nicht. Ob er unter dem Einfluss von Drogen oder Medikamenten stand, ist noch unbekannt. Von den entsprechenden Tests lagen Mittwochnachmittag noch keine Ergebnisse vor. (APA, 24.4.2013)