Wien - Die seit April 2012 teilstaatliche Österreichische Volksbanken AG (ÖVAG) hat sich mit der Notverstaatlichung ihrer einstigen Mehrheitstochter Kommunalkredit 2008 zwar der damaligen Hochrisiko-Enkeltochterbank "Kommunalkredit International/Limassol" entledigt. Die Papiere dieser Zypern-Bank lagern heute in der staatlichen Bad Bank KA Finanz. Nach wie vor zählt der seit Donnerstag  aufliegende Geschäftsbericht der ÖVAG aber zwei Dutzend Gesellschaften in steuerschonenden Regionen Europas - namentlich Zypern, Malta und Jersey.

Zeichen auf Abbau

In der Bank hieß es, dass es sich praktisch durchwegs um Immobilien/Projektgesellschaften handle, die die Vorteile von Doppelbesteuerungsabkommen mit manchen Staaten in Osteuropa nützen würden. Alle diese Gesellschaften seien auf "Abbau" gestellt, das heißt Schließung oder Verkauf.

Auf Zypern (Limassol) residieren unter den verbundenen Unternehmen Firmen wie Atiumco Limited, Edesiana, Piaggio Investments Ltd. und ein paar Firmen namens PPI One, PRI Five, PRI One, PRI Two, Rewo 10, Rewo 90 und als nichtkonsolidiert verbunden PR Real Estate Manag., Pui One, RO Rewo 90 oder auch Roggia Ltd., Silverock Ltd., Skalea Investments und Skipvine Holdings.

In Nikosia sitzen Firmen namens Espalier Holdings und Pluyette Investments.

Die einstige (mittlerweile fusionierte) Tochter Investkredit führte eine im aktuellen ÖVAG-Bericht angeführte Investkredit Funding Ltd St. Helier (Jersey). Das ist kein Immo-Financier. Über diese Gesellschaft liefen etwa die Hybridkapital-Emissionen. Solcher Vehikel bedienen sich die meisten Banken in Österreich.

Malta-Bank soll heuer verkauft werden

Auf Malta - in Sliema - betreibt die ÖVAG eine eigene Bank (Volksbank Malta Ltd.), die laut EU-Restrukturierungsauflagen fix verkauft werden muss. Laut EU-Vorgaben bis 2015. Die ÖVAG wollte diesen Verkauf aber auf heuer vorziehen.

In Sliema sitzen laut Jahresbericht auch noch eine Investkredit International Bank plc. sowie eine IED Holding und in dem Hafenstädtchen Msida eine IC Malta AM und eine IC Investment Corporation Ltd.

In Luxemburg angesiedelt ist eine Levade S.A (nicht konsoldiertes verbundenes Unternehmen).

Der ÖVAG-Sprecher hielt heute weiter fest, dass die Zahl dieser Gesellschaften seit dem vorangegangen Jahr bereits reduziert worden ist. (APA, 25.4.2013)