Die New York Islanders haben am Donnerstag in der National Hockey League (NHL) mit dem Villacher Michael Grabner bei den Philadelphia Flyers mit 1:2 verloren. Damit fielen die Islanders vor ihrem letzten Spiel im Grunddurchgang auf den achten Platz zurück. Damit droht den Islanders im Play-off nun ein Duell mit den Pittsburgh Penguins, dem besten Team der Eastern Conference.

Dann könnte auch wieder Pittsburghs Superstar Sidney Crosby sein Comeback geben. Crosby, der am 30. März von einem Puck getroffen worden war und sich dabei das Kiefer gebrochen hat, sollte am Freitag wieder ins Mannschaftstraining der Penguins einsteigen. Die Islanders müssten am Freitag gegen die Buffalo Sabres (mit Thomas Vanek) zumindest einen Punkt holen, um den Penguins noch aus dem Weg gehen zu können.

Die New York Rangers (4:3 n.V. bei den Carolina Hurricanes) und die Ottawa Senators (2:1 n.V. bei den Washington Capitals) haben sich am Donnerstag die letzten der acht Play-off-Plätze der Eastern Conference gesichert. Im Westen kämpfen noch die Detroit Red Wings, Minnesota Wild und Columbus Blue Jackets um die letzten zwei Play-off-Plätze. (APA; 26.4.2013)

NHL-Ergebnisse von Donnerstag: Philadelphia Flyers - New York Islanders (mit Michael Grabner) 2:1, Boston Bruins - Tampa Bay Lightning 2:0, Carolina Hurricanes - New York Rangers 3:4 n.V., Washington Capitals - Ottawa Senators 1:2 n.V., New Jersey Devils - Pittsburgh Penguins 3:2, Florida Panthers - Toronto Maple Leafs 0:4, Detroit Red Wings - Nashville Predators 5:2, Winnipeg Jets - Montreal Canadiens 2:4, St. Louis Blues - Calgary Flames 4:1, Dallas Stars - Columbus Blue Jackets 1:3, Vancouver Canucks - Anaheim Ducks 1:3.