Wien - In Rahmen des Projekts Austrian Books Online, einem Public-Private-Partnership der Österreichischen Nationalbibliothek (ÖNB) mit Google, werden seit 2010 urheberrechtsfreie Werke der ÖNB digitalisiert. Nun sind die ersten 100.000 Bücher online gegangen. Sie können über den Online-Katalog der Bibliothek kostenlos aufgerufen, online gelesen, im Volltext durchsucht und vollständig herunterladen werden. Generaldirektorin Johanna Rachinger feiert dies heute in einer Aussendung als "Meilenstein in der Demokratisierung des Wissens und in der Geschichte der Österreichischen Nationalbibliothek".

Mehr als 20 ÖNB-Mitarbeiter seien derzeit ausschließlich für Austrian Books Online eingesetzt, 50 weitere als Experten eingebunden. Insgesamt sollen rund 600.000 Werke mit rund 200 Millionen Seiten digitalisiert werden, darunter rund 200.000 Bände des Prunksaals sowie die mehr als 100.000 Bände umfassende Fideikommissbibliothek, der ehemaligen Privatbibliothek des Hauses Habsburg-Lothringen. (APA, 29.4.2013)