Der Microblogging-Dienst Twitter testet aktuell Anwendungen für Googles Datenbrille. Auf die Schliche ist man Twitter gekommen, weil ein Tweet aufgetaucht ist, der den Zusatz "Twitter for Glass" trägt.

Gerüchte kursieren seit Wochen

Der Account, von dem der Tweet versendet wurde, existiert nicht mehr, einige User haben aber Screenshots vom besagten Tweet gemacht, darunter auch GlassTweet-Entwickler Jonathan Gottfried. Das Löschen des Tweets könnte laut Techcrunch ein Hinweis darauf sein, dass die Tests weder abgeschlossen noch eine offizielle Ankündigung auf diese Weise geplant war. Gerüchte über offizielle Twitter-Apps für Google Glass sind aber bereits seit Wochen in den Techmedien zu finden.

Is @mogroothmuddler beta testing an official Twitter for Glass app? Certainly looks like it. twitter.com/jonmarkgo/stat…

— Jonathan Gottfried (@jonmarkgo) 29. April 2013

Fotos und Videos

Wie die Umsetzung einer solchen Anwendung aussehen könnte, dazu hält sich Twitter selbst bedeck. Die Anzeige ganzer Timelines vor dem Auge könnte aber stark ablenkend wirken. Die Anzeige von Direct Messages hingegen wären ein denkbarer Ansatz, den Twitter hier verfolgen könnte. Wie der Screenshot beweist, wäre das Abschicken von Fotos und Videos der Hauptzweck einer solchen Anwendung. (red, derStandard.at, 30.4.2013)