Wien - Erst Mitte April hatte der "Verein zur Förderung gemeinwohlorientierte Qualität" die Vergabe des Medienpreises "Der gute Wille" angekündigt, nun ist das Projekt wieder abgesagt worden.

Wie am Dienstag in einer Aussendung mitgeteilt wurde, sei der Aufwand, die Auszeichnung "im Sinne der Sache zu transportieren und umzusetzen, deutlich höher", als man angenommen habe. Mit dem Medienpreis wollte man schlechte Leistungen im Fernsehen "prämieren".

Die nominierten TV-Sendungen für "Der gute Wille" waren bereits veröffentlicht, derStandard.at/Etat hat sie in einer Ansichtssache zusammengefasst. Nachdem der Verein den Medienpreis jetzt nicht verleihen wird, sind Sie an der Reihe. Welche der ausgewählten Formate sehen Sie unter den Top 3? (APA, 30.4.2013/red)