Da sich jede dritte beim Internet Ombudsmann eingehende Beschwerde auf Betrug oder betrugsähnliche Angebote im Internet bezieht, wird nun stärker als bisher auf Prävention gesetzt. Eine zentrale Info-Plattform informiert über Online-Betrug, -Fallen und -Fakes. Unter www.watchlist-internet.at können Konsumenten ab sofort tagesaktuelle Infos und Warnungen abrufen sowie auch selbst Betrugsfallen melden.

Themen

Die Themenpalette der "Watchlist Internet" reicht von Abo-Fallen über Facebook- und Kleinanzeigen-Betrug bis hin zu Handy-Abzocke, Phishing und Scams. Auf der Plattform finden sich auch einfache Erklärungen der Online-Fallen und Tipps zur Vermeidung bzw. was man tun kann, wenn man bereits in eine Falle getappt ist. (APA, 3.7. 2013)