Bild nicht mehr verfügbar.

In Istanbul ging die Polizei erneut gegen Demonstranten vor.

Foto: APA/EPA/Suna

Istanbul/Ankara - In Istanbul hat die türkische Polizei am Samstag erneut Wasserwerfer gegen Demonstranten eingesetzt. Sie trieb damit Hunderte auseinander, die sich in dem im Stadtzentrum liegenden Gezi-Park versammeln wollten. Dorthin hatte ein Brautpaar per Internet zu seiner Hochzeit geladen, das sich bei den Protesten gegen die Regierung im vergangenen Monat kennengelernt hatte. Den jüngsten Polizeieinsatz gegen Demonstranten in Istanbul hatte es vor einer Woche gegeben.

An den Bebauungsplänen für den Gezi-Park hatten sich landesweite Proteste gegen Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan entzündet. Die Demonstrationen, bei denen fünf Menschen starben und Tausende verletzt wurden, waren jedoch in den vergangenen Wochen weitgehend abgeebbt. (APA, 20.7.2013)