18.30 MAGAZIN
Nano spezial: Planet Stadt Ein Haus im Grünen oder Wohnen im urbanen Raum? Schätzungen gehen davon aus, dass 80 Prozent der Weltbevölkerung bis zum Jahr 2050 in den Städten leben und das Leben auf dem Land an Bedeutung verliert. Welche Auswirkungen diese Entwicklung für den Planeten Erde hat. Bis 19.00, 3sat

20.15 DOKUMENTATION
Im Zeitalter der Diskonter und Billigwaren Obwohl der Einkommenszuwachs stagniert, steigen Kaufkraft und Bedürfnis nach Konsum. Aus diesem Grund gewinnen Diskonter, Billigwaren und Angebote an Beliebtheit. Folgen, die dieses Konsumverhalten für das Sozialsystem, Arbeitsplätze und Umwelt hat. Bis 21.10, ORF 3

20.15 SPURLOS VERSCHWUNDEN
Picknick am Valentinstag (Picnic at Hanging Rock, Australien 1975, Peter Weir) Schülerinnen eines Mädchenpensionats fahren am Valentinstag im Jahr 1900 zu einem Picknick zum Hanging Rock. Die Idylle wird zum Albtraum, als drei Mädchen und eine Lehrerin spurlos verschwinden. Bis 22.00, Arte

20.15 DOKUSOAP
Die Unalten Die drei "unalten" Männer Willi (66), Rudolf (68) und Hans (73) reisen mit ihrer 50 Jahre alten Yacht von Hamburg nach Wien. Nachdem der ohnehin bereits schäbige Kahn Öl verloren hat, verbietet die Staatsanwaltschaft die Weiterfahrt. Bis 21.15, Servus TV

21.05 SERIE
The Mentalist Nachdem die Leiche einer älteren reichen Frau vollständig verbrannt in einer Villa aufgefunden wurde, ermitteln Mentalist Patrick Jane und sein Team. Ins Visier der Nachforschungen geraten der Neffe Curtis Wiley aufgrund von Erbstreitigkeiten und der Hausarzt der Ermordeten, welcher der Dame eine hohe Anzahl von Medikamenten verschrieben hat. Bis 21.45, ORF 1

21.10 MAGAZIN
Thema Christoph Feurstein mit: 1) "Glamping": Urlaub im Luxuswohnwagen, 2) Dürre in Österreich, 3) Kulturgeschichte in der Küche: 65 Jahre Tupperparty. Bis 22.00, ORF 2

22.15 VERSTECKSPIEL
Das Relikt - Museum der Angst (The Relic, USA 1997, Peter Hyams) Angst und Schrecken herrschen im Museum für Naturgeschichte in Chicago. Ein Mord überschattet die Vorbereitungen für eine große Ausstellung über Aberglaube, zu der sich zahlreiche Gäste angesagt haben. In der Zwischenzeit treibt der Killer weiterhin sein Unwesen im Labyrinth der zahlreichen Räume und unterirdischen Gänge. Schreiender Horror zum sommerlich-heißen Abschwitzen. Bis 23.55, ZDF



22.20 REPORTAGE
Die Reportage: Sturmjäger Ihr Ziel ist es, Sturm und Hagel zu dokumentieren und vor Unwetter zu warnen. Über österreichische Sturmjäger bei ihrer Arbeit in Unwettergebieten. Um 23.25: Sensationsreporter: Quellen und Informanten ermöglichen es Sensationsreportern, innerhalb kürzester Zeit am Schauplatz zu sein und von den Ereignissen zu berichten. Bis 0.30, ATV

22.30 DISKUSSION
STANDARD-Montagsgespräch: Ist Österreichs Forschung Spitzenklasse? Chefredakteurin Alexandra Föderl-Schmid befragt Gäste: Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle, Technologieministerin Doris Bures, den Vorsitzenden des Rates für Forschung und Technologieentwicklung, Hannes Androsch, und Wirtschaftsforscher Wolfgang Polt. Wiederholung vom 3. Juni. Bis 23.30, W24

22.30 MAGAZIN
Kulturmontag Themen: 1) Beton-Alpen: Flächen-Fraß im Hochgebirge - Das Ende der österreichischen Kulturlandschaft. 2) Hochmairs Jedermann-Solo und Ostrowskis Festspiel-Tagebuch. 3) Knoi-Effekt: David Schalkos neuer Roman - Die Liebe ist ein Drama, ein Krimi und eine Satire. 4) Eine weitere Folge von Joschi und die Stars. Der Chauffeur kutschiert redefreudige Promis während der Salzburger Festspiele durch die Mozart-Stadt: Sunnyi Melles, Muriel Baumeister, Simon Schwarz, Peter Simonischek und Adi Hirschal, Dompfarrer Anton Faber und den Salzburger Schriftsteller Karl-Markus Gauß. Bis 0.00, ORF 2

22.45 DOKUMENTATION
50 Jahre Bundesliga Den Einstieg in diese fünfteilige Dokumentationsreihe über 50 Jahre Fußball-Geschichte macht die Episode Die 60er Jahre - Als die Liga laufen lernte. Mit Bildern, Fakten, Helden und Zitaten eines Jahrzehnts der deutschen Fußball-Bundesliga. Bis 23.15, Servus TV

23.15 DOKUMENTATION
Frauen bewegt Euch Heute gibt es so viele gut ausgebildete Frauen wie nie zuvor, und dennoch findet man sie mit Anfang 30 in Küche und Kinderzimmer, in Ferien- und Karenzvertretungen. Über die Gründe, warum weibliche Führungskräfte Mangelware sind. Bis 0.00, ARD (Sandra Schieder, DER STANDARD, 5. 8. 2013)