Bild nicht mehr verfügbar.

Antonio Banderas Anfang August bei einer Gala in Marbella - und, selten genug abgebildet, vor dem Licht einer modernen Red-Carpet-Kamera.

Foto: REUTERS/Jon Nazca

Los Angeles - Weiterer Star-Zuwachs für das dritte geplante "Expendables"-Abenteuer: Nach Harrison Ford sollen jetzt auch Mel Gibson und Antonio Banderas in dem Action-Streifen mitspielen, berichtet der "Hollywood Reporter". Erst kürzlich war Bruce Willis ausgestiegen - angeblich wegen Querelen um seine Gage -, an seiner Stelle stieß  mit Harrison Ford  ein anderer Hollywood-Veteran zur Truppe. Wie schon in den ersten beiden Teilen wird Sylvester Stallone in der Rolle von Barney Ross eine schießwütige Söldner-Truppe anführen. In der für den kommenden Sommer geplanten Folge sind auch Jackie Chan und Nicolas Cage mit dabei, inszeniert wird Teil drei von dem australischen Regisseur Patrick Hughes. In Teil 2 spielten im vorigen Sommer neben Stallone und Willis auch Arnold Schwarzenegger, Jason Statham, Dolph Lundgren und Liam Hemsworth mit. 

"Midnight Special"

Hollywood-Schauspielerin Kirsten Dunst hat den Zuschlag für die weibliche Hauptrolle in dem Science-Fiction-Drama "Midnight Special" erhalten, berichtet "Deadline.com". Es ist der erste große Studiofilm des amerikanischen Independent-Regisseurs Jeff Nichols, der zuletzt das Südstaatendrama "Mud" mit Matthew McConaughey und Reese Witherspoon drehte. Für "Midnight Special" konnte Nichols bereits Michael Shannon und Joel Edgerton gewinnen. Die Story dreht sich um einen Vater und seinen achtjährigen Sohn auf der Flucht vor dem Geheimdienst. Der kleine Bub besitzt übernatürliche Kräfte, denen die Beamten hinterherstellen.

Fortsetzung von Magier-Thriller

Der im Juli in Österreich gestartete Thriller "Die Unfassbaren - Now You See Me" soll eine Fortsetzung erhalten. Nach unerwartet guter Resonanz auf dem internationalen Markt will das Hollywood-Studio Lionsgate bereits im kommenden Jahr ein Sequel liefern, wobei über die Besetzung der Fortsetzung  noch nichts bekannt wurde, berichtet "Variety". Weltweit hat der vom Franzosen Louis Leterrier inszenierte "Now You See Me" in den letzten Wochen über 250 Millionen Dollar verdient und damit viele teure Action-Filme überrundet.  Der Thriller mit Jesse Eisenberg, Isla Fisher, Dave Franco und Woody Harrelson dreht sich um kriminelle Zauberer, die trickreiche Raubzüge begehen und sich mit der US-Bundespolizei FBI ein Katz-und- Maus-Spiel liefern. Mark Ruffalo tritt als Detektiv in Aktion, Eisenberg als arroganter Illusionist. 

"Everything Will Be Fine"

Der deutsche Regisseur Wim Wenders hat mit Charlotte Gainsbourg  und Marie-Josée Croze sein Team für das Drama "Everything Will Be Fine" verstärkt, das sich laut Vorankündigungen in Cannes große Ziele hinsichtlich der 3D-Dramaturgie gesetzt hat Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, sind die Dreharbeiten im kanadischen Montreal bereits angelaufen. James Franco  spielt darin einen Schriftsteller, der einen kleinen Buben überfährt. Nach diesem tragischen Unfall nähert er sich über viele Jahre hinweg der Familie des toten Buben an. Wenders und Gian-Piero Ringel, die bereits mit dem 3D-Film "Pina" über die 2009 gestorbene Wuppertaler Choreographin Pina Bausch eine  Oscarnominierung erhielten, produzieren den Film über ihre Firma Neue Road Movies, mit kanadischen, Schwedischen und norwegischen Koproduktionsfirmen sowie einer langen Reihe deutscher Förderstellen.   (APA, 14.8.2013)