Bild nicht mehr verfügbar.

Lynley Bendali und Ally Wanikau heirateten an Bord einer Maschine der Air New Zealand.

Foto: epa/air new zealand

Wellington - In Neuseeland ist seit Montag die Eheschließung für homosexuelle Paare erlaubt. Zahlreiche Paare im ganzen Land gaben sich sofort nach Inkrafttreten des neuen Gesetzes das Ja-Wort.

Neuseeland ist damit das erste Land im asiatisch-pazifischen Raum, in dem gleichgeschlechtliche Ehen legalisiert wurden. Weltweit ist die Ehe für homosexuelle Paare damit in 14 Staaten erlaubt.

Außergewöhnliche Hochzeiten

Einige Paare feierten die Eheschließungen mit außergewöhnlichen Zeremonien. So heirateten etwa Lynley Bendali und Ally Wanikau an Bord einer Maschine von Air New Zealand in fast 10.000 Metern Höhe auf einem Flug zwischen Queenstown und Auckland. Die beiden sind seit 14 Jahren zusammen. Die drei Kinder der lesbischen Frauen sowie Familie und Freunde feierten die Hochzeit im Flugzeug.

Neuseeland ermöglichte 2005 eingetragene Partnerschaften für homosexuelle Paare. Im April verabschiedete das Parlament ein Eheschließungsgesetz, das nun in Kraft trat. (APA/red, derStandard.at, 19.8.2013)