Flaschen drehen

Die Dosis macht das Gift: Daher empfiehlt sich der Weingenuss in überschaubaren Rationen. Jedoch muss man auch die Feste feiern, wie sie fallen. So findet sich der Rebensaftconnaisseur ab und an in der Rolle des Wirtes wieder: Wenn die Freunde über den Weinkeller herfallen und dort die Bestände plündern, bedeutet das Akkordarbeit. Goliath greift einem unter die Arme, wenn man zum Löschen des Durstes mit etwas größeren Flaschen hantieren muss: Mit diesem mechanischen Dekanter lässt sich ohne Schweißausbrüche und mit einer einfachen Hebelbewegung Wein aus Flaschen von eineinhalb bis zu 18 Litern ausschenken. www.genussvinothek.at

Foto: Hersteller

Samenspende

Wir leben in verschwenderischer Zeit. Was wir auch verwenden und konsumieren - der zugehörige Abfall ist häufig fast genauso groß. Ein klassisches Beispiel dafür ist der Bleistift: Der wird bereits nach zwei abgespitzten Dritteln verächtlich weggelegt. Nur wahre Sparfüchse benutzen ihn noch, bis er gänzlich zwischen den Fingerspitzen verschwunden ist. Mit Sprout bekommt man dagegen einen Stift, der sich auch als Stummel noch produktiv nutzen lässt - zum Kräuteranpflanzen: In seinem Ende befindet sich eine Ration Pflanzensamen. Der zu kurze Stift wird einfach in Blumenerde gesteckt und bewässert. Schon bald beginnt etwas zu wachsen. Erhältlich in sieben verschiedenen Kräutersorten. www.plantyourpencil.com

Foto: Hersteller

Rückenlicht

Die meisten Tätigkeiten werden vor dem Bildschirm sitzend verrichtet. Angesichts von so vielen, die sich wenig bewegen, verwundert es nicht, dass Rückenschmerzen eine Volkskrankheit sind. Philips Blue Touch will da Linderung verschaffen: Das zusammen mit mehreren deutschen Universitätskliniken entwickelte Schmerztherapiegerät wird um den Rücken geschnallt und strahlt blaues LED-Licht aus. Das soll die Rückenschmerzen mildern, da laut Entwickler das Licht körpereigene Prozesse zur Schmerzlinderung anregt. www.philips.at

Foto: Hersteller

Lederlinse

Ein technisches Gerät hat in erster Linie zu funktionieren. Von diesem pragmatischen Geist beseelt, ist deshalb nicht jedes elektronische Produkt in unserer Warenwelt eine Augenweide. Bevor man einem eventuell ästhetisch überforderten Techniker die äußere Gestaltung überlässt, kann man auch gleich zum Fachmann gehen: Die Leica D-Lux 6 Edition by G-Star Rawist so eine Zusammenführung von Design und Technik: Der traditionsreiche Kamerahersteller hat sich mit der niederländischen Modemarke G-Star zusammengetan und dem Aussehen des Modells D-Lux 6 einen neuen Look in Form einer feschen Lederverzierung verpasst. de.leica-camera.com

Foto: Hersteller

Flug-Zeug

Es ist ein jedem Flugreisenden bekanntes Ritual: Zu Beginn eines Fluges werden den Passagieren Gegenstände vorgeführt, die für ihre Sicherheit sorgen sollen, wenn es einmal in der Luft zu Komplikationen kommt. Der Reisende wird mit Zubehör vertraut gemacht, das ihm im Ernstfall eine große Hilfe sein kann - und sei es nur das Speibsackerl. Damit die Flugsicherheit gewährleistet bleibt, werden diese Utensilien regelmäßig ausgetauscht. Wie das Flug Zeug Sleeve zeigt, müssen diese Dinge aber nicht gleich weggeschmissen werden: Ausgemusterte Flugzeugschwimmwesten bekommen ein neues Leben als Schutzhüllen für iPhone und iPad. www.flug-zeug.at

Foto: Hersteller