Zagreb/Sarajevo - Der arabische Sender Al Jazeera und seine Südosteurpa-Tochter Al Jazeera Balkans könnten auf dem Balkan bald Konkurrenz bekommen. In Zusammenarbeit mit CNN soll Anfang 2014 der Sender N1 mit der Ausstrahlung seines Programms auf dem Gebiet Ex-Jugoslawiens beginnen und Produktionsbüros in Zagreb, Sarajevo und Belgrad öffnen, berichtete die kroatische Zeitung "Jutarnji list" am Freitag.

Programmchef des Senders soll der ehemalige CNN-Journalist Brent Sadler werden.

N1 wird von der Investorengruppe United Group finanziert, die zahlreiche Kabelnetzbetreiber in der Region betreibt, unter anderem TotalTV, Telemach BiH in Bosnien Herzegowina, Telemach Slowenien sowie Serbian Broadband (SBB). Al Jazeera Balkans mit Zentrale in Sarajevo hatte 2011 mit der Ausstrahlung von Nachrichten aus dem ex-jugoslawischen Raum begonnen. (APA, 6.9.2013)