Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Freitag vier Kursgewinnern drei -verlierer und fünf unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren BWT mit 5.268 Aktien (Einfachzählung).

Die Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Schlumberger-Vorzüge mit plus 3,81 Prozent auf 12,00 Euro (30 Aktien), Rath mit plus 3,72 Prozent auf 7,00 Euro (150 Aktien) und BTV-Stämme mit plus 0,53 Prozent auf 18,80 Euro (250 Aktien).

Die größten Verlierer waren Robeco mit minus 8,51 Prozent auf 25,60 Euro (180 Aktien), Volksbank Vorarlberg-Partizipationsscheine mit minus 3,51 Prozent auf 55,00 Euro (50 Aktien) und Miba-Vorzüge mit minus 0,17 Prozent auf 291,00 Euro (150 Aktien).

Im mid market stiegen Binder+Co um 3,22 Prozent auf 20,85 Euro (200 Stück), Unternehmens Invest um 2,35 Prozent auf 22,02 Euro (1.030 Stück) und HTI um 0,65 Prozent auf 0,31 Euro (3.633 Stück). Unverändert tendierten Head bei 1,74 Euro (6.005 Stück), während Bene 1,39 Prozent auf 0,71 Euro (3.000 Stück) und Sanochemia 5,35 Prozent auf 1,75 Euro (8.050 Stück) an Wert verloren. (APA, 20.9.2013)