Der Verkauf des Mobilfunk-Anbieters E-Plus an den Konkurrenten Telefonica mit der Marke O2 ist beschlossene Sache. Die Aktionäre der niederländischen Telekom-Gesellschaft KPN genehmigten den Milliardendeal bei einer außerordentlichen Hauptversammlung, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Zuvor hatte auch der mexikanische Großaktionär America Movil, der auch an der Telekom Austria beteiligt ist, seinen Widerstand aufgegeben. Nun haben die Wettbewerbshüter das Wort.

KPN erhält von Telefonica Deutschland 5 Milliarden Euro in bar sowie eine Beteiligung von 20,5 Prozent am Münchener Unternehmen. KPN hatte den insgesamt 8,1 Milliarden Euro schweren Verkauf im Juli angekündigt. (APA, 02.10.2013)