Wien - Zwei Maskierte haben am Montagabend in Wien-Brigittenau einen Supermarkt überfallen. Nach Angaben von Polizeisprecherin Barbara Riehs kamen die beiden Täter kurz nach 19.30 Uhr zu dem Geschäft in der Wehlistraße und drängten mithilfe einer Pistole sechs Angestellte, die gerade nach Hause gehen wollten, zurück in das Lokal. Ein Räuber forderte von einer Mitarbeiterin der Filiale auf, den Tresor zu öffnen.

Sein Komplize hielt unterdessen die anderen Angestellten mit der Faustfeuerwaffe in Schach. Die dunkel gekleideten und mit Schals, Kapuzen sowie Handschuhen getarnten Täter erbeuteten einen höheren Geldbetrag und flüchteten durch den Hinterausgang. Eines der Opfer alarmierte die Polizei, eine Fahndung nach den Räubern blieb aber erfolglos. (APA, 8.10.2013)