"GTA: Online" läuft noch nicht ganz rund.

Foto: Rockstar Games

Charaktere und deren Spielfortschritte, die im Zuge der Pannenserie von "Grand Theft Auto: Online" aufgrund von Systemfehlern verloren gegangen sind, können nicht wiederhergestellt werden. Dies hat Rockstar Games in einem Blog-Eintrag bestätigt. Gleichzeitig betonte man, dass der dafür verantwortliche Fehler behoben wurde.

Stimulus

Als Wiedergutmachung verkündete der Hersteller bereits Ende vergangener Woche, dass alle Spieler eine Finanzspritze von 500.000 Dollar Spielgeld erhalten werden. Dies soll vor allem jenen Helfen, deren Spielfortschritte durch die Serverprobleme in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Updates

Weitere Bugs, inklusive dem Verschwinden von gespeicherten Fahrzeugen, verspricht Rockstar in den kommenden Tagen und Wochen mit Updates auszumerzen. (zw, derStandard.at, 14.10.2013)