Bild nicht mehr verfügbar.

Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai trifft am Freitag die Queen.

Foto: AP/Jessica Rinaldi

London - Nach einem Treffen mit UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, nach Gesprächen mit dem früheren britischen Premierminister und jetzigen UNO-Sonderbeauftragten für Bildung, Gordon Brown, folgte zuletzt eine Einladung von US-Präsident Barack Obama. Heute ist die pakistanische Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai zu Gast im Buckingham Palast in London. Queen-Elizabeth II wird die 16-Jährige Sachorow-Preisträgerin empfangen.

Galionsfigur

Mit einem Blog über ihr Leben unter den Taliban wurde die 16-Jährige eine Art Galionsfigur im Kampf um Bildung für Mädchen in muslimischen Ländern. Nach einem Mordanschlag von  radikalen Islamisten war Malala vor einem Jahr schwer verletzt worden. Seit ihrer Behandlung in einem britischen Spital lebt sie mit ihrer Familie in Birmingham.

Zwischenzeitlich wurde sie auch für den Friedensnobelpreis gehandelt, Anfang Oktober erschien ihr Buch "I am Malala". (APA, 18.10.2013)