Bild nicht mehr verfügbar.

Und die Bridge kochte.

Foto: APA/EPA/Okten

London - Der FC Chelsea hat am Sonntag das Topspiel der englischen Premier League gegen Manchester City mit 2:1 (1:0) für sich entschieden. gewonnen. André Schürrle schoss die Londoner an der Stamford Bridge mit seinem ersten Liga-Tor aus kurzer Distanz in der 33. Minute in Führung. Sergio Agüero (49.) glich in einer temporeichen Partie zunächst aus, ehe Fernando Torres in der 90. Minute der Siegestreffer gelang. Torres hatte bereits den Treffer des deutschen Teamspielers mustergültig vorbereitet, kurz darauf traf der spanische Welt- und Europameister die Latte.

Manchester drückte in der zweiten Hälfte nach Agüeros schönem Ausgleichstor vehement auf die Führung, Chelsea konnte sich zunächst kaum noch befreien. Willian kam in der 65. Minute für Schürrle, Entlastung brachte dies aber kaum. Torres profitierte bei seinem ersten Saisontor von einem Missverständnis zwischen City-Keeper Joe Hart und seinen Vorderleuten.

Chelsea rückte mit 20 Punkten in der Tabelle auf Platz zwei hinter dem FC Arsenal (22, am Samstag 2:0 gegen Crystal Palace) vor. City (16) fiel auf Rang sieben zurück und liegt damit unmittelbar vor dem Stadtrivalen United (14).

Tottenham Hotspur kam gegen Aufsteiger Hull City zu einem mühevollen 1:0 (0:0)-Erfolg, Neuzugang Roberto Soldado traf per Elfmeter (80.). Schlusslicht FC Sunderland schlug überraschend Newcastle United mit 2:1 (1:0). (sid/red - 27.10. 2013)