Austria-Wien-Bezwinger Kalsdorf ist am Montag im Achtelfinale des ÖFB-Cups ausgeschieden. Der Zweitrunden-Sensationssieger unterlag daheim Erste-Liga-Club St. Pölten 0:4 (0:0), nachdem der Abwehrriegel der Steirer mehr als eine Stunde lang gehalten hatte. Dann aber trafen Schibany zweimal (63., 77.) sowie Hofbauer (65.) und Jano (75.).

Verrücktes 5:4 in Horn

Einen regelrechten Krimi mit neun Toren erlebten die Zuschauer in Horn. In einer Klasse-Partie zogen die Gastgeber mit einem 5:4 (2:1)-Heimsieg gegen Parndorf in das Viertelfinale des ÖFB-Cups ein. In dem Duell zweier Erste-Liga-Clubs wechselte die Führung viermal, wobei Horn den Sieg mit einem Doppelschlag in den letzten Spielminuten fixierte.

In einem sehenswerten Schlagabtausch brachte Salamon die Gäste erstmals in Front (24.). Nach einer vergebenen Chance auf das 0:2, gelang Horn im Konter durch Sahanek das 1:1 (37.), Dilic besorgte knapp danach die Horner Pausenführung (39.). Eine starke Viertelstunde nach der Pause schien die Parndorfer allerdings wieder und endgültig auf die Siegesstraße zu befördern. Erneut Salamon (48.), Lindner (54.) und Kienzl (63.) erhöhten für die Ihren auf 4:2.

Doch dann musste Salamon nach einem Schlag auf die Hüfte vom Feld (65.), und das Spiel begann noch einmal zu kippen. Djordjevic brachte Horn mit einem etwas schmeichelhaften Foul-Elfmeter auf 3:4 heran, Hartl (89.) und Dilic (91.) ließen die Heim-Fans unter den 1.100 Zuschauern schließlich noch einmal so richtig jubeln.

Kalsdorf mit zehn Mann ohne Chance

St. Pölten war schon vor der Pause überlegen gewesen, schlug daraus aber kein Kapitel. Und das, obwohl die Kalsdorfer ab der 32. Minute nur mit zehn Spielern auskommen mussten. Dominic Hackinger war nach einer Grätsche gegen den Standfuß von Kerschbaumer ausgeschlossen worden. Nachdem Schibany von der Strafraumgrenze via Innenstange getroffen hatte, war die Gegenwehr gebrochen.  (APA, 28.10.2013)

ÖFB-Cup - Achtelfinale:

SC Copacabana Kalsdorf - SKN St. Pölten 0:4 (0:0)
Kalsdorf, 1.000, SR Dintar.

Torfolge:
0:1 (63.) Schibany
0:2 (65.) Hofbauer
0:3 (75.) Jano
0:4 (77.) Schibany

Kalsdorf: Schögl - Weber (66. Diego), Kammerhofer, Dorn, Radakovics - Gsellmann, Masser, Hackinger, Schmölzer (74. Stadler) - Weinberger, Tieber

St. Pölten: Kostner - Dober, Huber, Wisio (68. Peinsipp), Holzmann - Tosun - Ambichl, Kerschbaumer (61. Schibany), Jano, Hofbauer - Bozkurt (66. Noel)

Gelbe Karten: Dorn bzw. Holzmann
Rote Karte: Hackinger (Kalsdorf, 32./Foulspiel)

SV Horn - SC/ESV Parndorf 5:4 (2:1). Horn, 1.100, SR Hirschbichler.

Torfolge:
0:1 (24.) Salamon
1:1 (37.) Sahanek
2:1 (39.) Dilic
2:2 (48.) Salamon
2:3 (54.) Lindner
2:4 (63.) Kienzl
3:4 (73.) Djordjevic (Foul-Elfmeter)
4:4 (89.) Hartl
5:4 (91.) Dilic

Horn: Kasprisin - Salvatore, Stanislaw (71. Baumgartner), Djordjevic, Erbek - Lackner, Toth - Hartl, Dilic, Sahanek - Fidjeu-Tazemata (92. Antonitsch)

Parndorf: Krell - Gangl, Baumeister, Merkl, Dornhackl - Karner, Umprecht, Mikulic (81. Silberbauer), Kienzl - Salamon (65. Markic), Lindner

Gelbe Karten: Hackl bzw. Dornhackl, Kienzl