Madrid - Der Nachwuchs der Austria hat am Mittwoch in Majadahonda die erste Niederlage in der neu geschaffenen UEFA-Youth-League kassiert. Die Jung-Veilchen mussten sich am 4. Spieltag der Champions League für U19-Teams Atletico Madrid auswärts 1:2 (1:2) geschlagen geben. Die Wiener führen zwar mit 7 Punkten nach wie vor die Tabelle der Gruppe G an, Atetico und der FC Porto (beide ebenfalls 7 Punkte) haben aber zwei Partien vor Schluss aufgeschlossen.

Mit einem Sieg gegen Atletico hätte die Truppe von Trainer Herbert Gager bereits das Ticket fürs Achtelfinale gelöst. Und den Austrianern, die von mehr als 100 österreichischen Fans ins Atletico-Trainingszentrum knapp außerhalb Madrids begleitet wurden, erwischten auch einen perfekten Start. Nach Eckball von Marko Zlatkovic stellte Valentin Grubeck per Kopf auf 1:0 (3.).

Atletico antwortete aber mit dem raschen Ausgleich, nach einem Gestocher im Austria-Strafraum drückte Alberto Villapalos den Ball zum 1:1 (8.) über die Linie. Der offene Schlagabtausch ging munter weiter, wobei zunächst vor allem die Youngsters von Atletico groß aufspielten. Borja Martinez sorgte nach Glanztat von Austria-Goalie Osman Hadzikic per Abstauber fürs verdiente 2:1 (22.).

Die Austria, die diesmal zu viele Abspielfehler im Spielaufbau beging, lief dem Rückstand dann vergeblich nach. Die besten Ausgleichschancen für die im heißen Finish noch einmal aufkommenden Österreicher vergaben Michael Blauensteiner (68.) und Marko Kvasina (85./Latte) jeweils per Kopf.

"Vor der Pause hatten wir Probleme, da war Atletico besser und hätte auch höher führen können", analysierte Trainer Gager nach dem Schlusspfiff. "Aber die Reaktion in der zweiten Hälfte war einfach hervorragend. Leider ist uns der Ausgleich nicht mehr gelungen, er wäre verdient gewesen", sagte Gager, der im Finish auch mit der einen oder anderen Abseitsentscheidung des Schiedsrichterteams aus Luxemburg haderte. (APA, 6.11.2013)

Mittwoch-Ergebnis UEFA-Youth-League, Gruppe G, 4. Spieltag:

Atletico Madrid - Austria Wien 2:1 (2:1)
Majadahonda, Tore: Alberto (8.), Martinez (22.) bzw. Grubeck (3.)

Zenit St. Petersburg - FC Porto 1:2