Mexiko-Stadt - Die mexikanische Tänzerin und Choreographin Guillermina Bravo ist tot. Sie sei im Alter von 92 Jahren in ihrem Haus in Queretaro gestorben, teilte der Nationale Rat für Kultur und Kunst (Conaculta) in der Nacht auf Donnerstag (Ortszeit) mit. Bravo sei eine der wichtigsten Vertreterinnen des zeitgenössischen Tanzes gewesen, schrieb Conaculta-Präsident Rafael Tovar y de Teresa auf Twitter.

Bravo gründete das Mexikanische Nationalballett sowie die Mexikanische Tanzakademie und das Nationalkolleg für zeitgenössischen Tanz. Als Choreographin inszenierte sie mindestens 57 Tanzstücke. 1979 war sie als erste Frau mit dem Nationalpreis für Wissenschaft und Künste ausgezeichnet worden. (APA, 8.11.2013)