Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Dienstag drei Kursgewinnern vier -verlierer und ein unveränderter Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren Eco Business-Immobilien mit 1.032 Aktien (Einfachzählung).

Die Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Stadlauer Malzfabrik mit plus 12,86 Prozent auf 58,70 Euro (5 Aktien), Eco Business-Immobilien mit plus 0,44 Prozent auf 4,52 Euro (1.032 Aktien) und Oberbank Stämme mit plus 0,10 Prozent auf 48,15 Euro (159 Aktien).

Die größten Verlierer waren Ottakringer Stämme mit minus 4,34 Prozent auf 88,01 Euro (25 Aktien), UBM Realitätenentwicklung mit minus 3,57 Prozent auf 16,20 Euro (300 Aktien) und BWT mit minus 0,58 Prozent auf 15,51 Euro (495 Aktien).

Im Segment mid market verloren Binder+Co 2,22 Prozent auf 22,00 Euro (100 Stück), HTI High Tech Industries gaben 2,13 Prozent auf 0,23 Euro (23.869 Stück) ab und KTM fielen um 0,82 Prozent auf 59,51 Euro (375 Stück). Auch Unternehmens Invest ermäßigten sich um 0,12 Prozent auf 24,255 Euro (200 Stück). (APA, 19.11.2013)