Obwohl die Unterstützung im Bereich von 1.200 USD bisher gehalten hat, gehen Experten davon aus, dass der Goldpreis diese Unterstützung im Verlauf des nächsten Jahres unterbieten wird. Mit Discount-Zertifikaten auf eine Feinunze Gold können Anleger in den kommenden Monaten sowohl bei einer Seitwärtsbewegung als auch bei deutlich nachgebenden Notierungen zu positiven Renditen gelangen. Das nachfolgend präsentierte Discount-Zertifikat wird dann die maximale Rendite abwerfen, wenn die Unterstützung im Bereich von 1.200 USD hält.

Discount-Zertifikat mit Cap bei 1.200 USD

Wer sich dieser Ansicht anschließt, könnte in das Citi-Discount-Zertifikat mit Cap bei 1.200 USD, Bewertungstag 18.6.14, BV 0,1, ISIN: DE000CF1RA24, investieren. Beim Goldpreis von 1.246 USD und dem Euro/USD-Wechselkurs von 1,343 USD wurde das Zertifikat mit 85,72 – 85,82 Euro gehandelt. Wenn der Goldpreis am Bewertungstag oberhalb des Caps von 1.200 USD notiert, so wird das Zertifikat mit dem Höchstbetrag in Höhe von 120 USD (1.200 USD x Bezugsverhältnis 0,1) zurückbezahlt. Beim aktuellen Euro/USD-Kurs von 1,343 USD entspricht dies einem Eurogegenwert von 89,35 Euro. Somit stellt dieses Zertifikate innerhalb der nächsten sieben Monate eine Renditechance von 4,11 Prozent (=7,09% p.a.) in Aussicht, wenn der Goldpreis nicht um 3,69 Prozent oder mehr nachgibt.

In die Verlustzone gelangen Anleger erst ab einem Goldpreis von 1.152,56 USD oder darunter. Oberhalb des Goldpreises von 1.297 USD werden Anleger mit einem direkten Investment ein besseres Veranlagungsergebnis als mit dem Discount-Zertifikat erzielen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Gold oder von Anlagezertifikaten auf Gold dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.