Los Angeles - Der US-Medienkonzern Tribune will 700 Jobs abbauen. Dies entspreche sechs Prozent der Mitarbeiterzahl, teilte das Unternehmen mit traditionsreichen Titeln wie der "Chicago Tribune", "Los Angeles Times" oder "The Baltimore Sun" am Mittwoch mit. Die Maßnahme sei Teil einer größeren Restrukturierung.

Vor dem Hintergrund eines schwierigen Zeitungsgeschäfts hatte Tribune im Juli seine Aufspaltung angekündigt. Das Verlagsstandbein soll in ein eigenständiges Unternehmen ausgelagert werden. Die Firma will sich stärker auf ihre Fernsehsparte konzentrieren. Im vergangenen Jahr hatte Tribune bereits rund 800 Jobs gestrichen. (APA, 21.11.2013)