Klingenthal - Andreas Kofler (138,0 m) hat in der Qualifikation für den Weltcup-Auftakt der Skispringer am Sonntag in Klingenthal als bester Österreicher Platz vier belegt. Den Sieg sicherte sich der Pole Piotr Zyla, der auf 137,5 m kam. Zweitbester ÖSV-Athlet am Freitag war Thomas Morgenstern (133,0 m) auf Platz 16. Auch Manuel Fettner (25.) und Stefan Kraft (28.) sind am Sonntag im Einzelbewerb mit dabei.

Der Finne Janne Ahonen (130,0) wurde bei seinem Comeback unmittelbar vor Olympiasieger Simon Ammann (SUI) Neunter. Der vorqualifizierte Weltcup-Titelverteidiger Gregor Schlierenzauer sprang mit 139,5 m die zweitgrößte Weite. Weltmeister Kamil Stoch segelte mit mehr Anlauf auf 145,0 m, musste dabei aber in den Schnee greifen. Wolfgang Loitzl landete bereits bei 127,5 m. Eröffnet wird die Saison am Samstag (16.00 Uhr/live ORF eins) mit einem Teambewerb. (APA, 22.11.2013)

Qualifikations-Ergebnisse für den Weltcup-Auftakt in Klingenthal: 1. Piotr Zyla (POL) 128,4 Punkte/137,5 Meter - 2. Anders Fannemel (NOR) 126,7/138,0 - 3. Dawid Kubacki (POL) 126,5/135,5 - 4. Andreas Kofler (AUT) 125,2/138,0. Weiter: 9. Janne Ahonen (FIN) 118,1/130,0 - 16. Thomas Morgenstern (AUT) 116,4/133,0 - 25. Manuel Fettner (AUT) 110,5/129,5 - 28. Stefan Kraft (AUT) 109,6/131,0

U.a. aus den Top Ten des Weltcups 2012/13 vorqualifiziert: Kamil Stoch (POL) 145,0 m - Gregor Schlierenzauer (AUT) 139,5 - Severin Freund (GER) 136,5 - Michael Neumayer (GER) 136,0 - Wolfgang Loitzl (AUT) 127,5 - Anders Bardal (NOR) 126,0