Stefan Miklauz.

Foto: Standard/ Andy Urban

Wien – Das Präsidium des Schwimmverbands (OSV) verständigte sich auf einen eigenen Nachfolgekandidaten für den zurückgetretenen OSV-Präsidenten Christian Meidlinger. Wie der Standard erfuhr, tritt Stefan Miklauz am Verbandstag am 7. Dezember gegen den ehemaligen Sportklub-Präsidenten und Mr. Hitparade Udo Huber an. Miklauz (34) ist Geschäftsführer der Limousinenservice- und Autovermietungsfirma EasyMotion, an der früher auch Niki Lauda beteiligt war. Dem Schwimmsport war er bis dato als Unterstützer von Fabienne Nadarajah verbunden. (fri, DER STANDARD, 25.11.2013)