Der Gesellschafterbeirat der Verlagsgruppe News tagte Dienstag zum heuer letzten Mal.  Nach mehreren übereinstimmenden Quellen war eines der im Vorfeld gewälzten Konzepte für die Zeitschrift News kein Thema im Beirat – die Wochenillustrierte nämlich nur noch alle 14 Tage erscheinen zu lassen, abwechselnd mit nicht aktuellen Sonderheften.

News bleibe wöchentlich, hieß es Dienstagabend in der Magazingruppe, die mehrheitlich dem Hamburger Verlagskonzern Gruner+Jahr gehört. Kurier/Raiffeisen halten 25,3 Prozent, Familie Fellner (Österreich) 18,7.

Über kolportierte Kürzungen von rund 80 Stellen in der Gruppe, davon rund 25 bei News, ist laut einer Quelle "noch" nicht entschieden. (fid, DER STANDARD, 27.11.2013)