Die Wertpapierexperten der Erste Group haben ihr Kurziel für die Aktien der Kapsch TrafficCom von 59,9 Euro auf 55,0 Euro gesenkt. Das Anlagevotum "Buy" blieb indessen bestehen. Die Analysten begründen ihre Neueinschätzung mit den geänderten Schätzungen für große Mautsystem-Projekte in Polen, Russland und Brasilien.

Inzwischen ist das Mautsystem in Südafrika nach massiven Verzögerungen Anfang Dezember endlich in Betrieb genommen worden. Die Akzeptanz ist zwar noch sehr gering, die Bankanalysten erwarten jedoch, dass diese mit der Zeit noch steigen wird.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Erste Group-Analysten 0,75 Euro für 2013/14, sowie 2,47 bzw. 2,55 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,40 Euro für 2013/14, sowie 0,80 bzw. 0,80 Euro für 2014/15 bzw. 2015/16. (APA, 10.12.2013)