Wien - Die CAT. Holding auf Zypern hat den Verkauf von 6,0 Millionen Stammaktien des börsennotierten Öl- und Gasförderdienstleisters C.A.T. oil AG angekündigt. Durch die Platzierung von bis zu 12 Prozent des Grundkapitals soll sich der Streubesitz der Gesellschaft auf bis zu 41 Prozent erhöhen und die Liquidität der Aktie gestärkt werden, teilte die CAT. Holding Dienstagabend ad hoc mit.

Bis zur Platzierung hält die Holding 60 Prozent des Grundkapitals der C.A.T. oil. "CAT. Holding unterstützt die Wachstumspläne der C.A.T. oil in vollem Umfang und kommt weiterhin ihrer Zusage nach, die bestehende Kreditlinie in Höhe von 100 Millionen Euro, wie zuvor im Rahmen der Veröffentlichung des Investitionsprogrammes für 2014-2016 angekündigt, aufzustocken und zu verlängern", heißt es in der Unternehmensmitteilung.

Die Platzierung wird von Bookrunnern im Zuge einer Privatplatzierung bei institutionellen Investoren durchgeführt. Der Angebotspreis wird von der CAT. Holding und den Bookrunnern im Anschluss an ein Bookbuilding-Verfahren festgelegt, das sofort startet. Die CAT. Holding ist nach eigenen Angaben im mittelbaren Besitz von Anna Brinkmann und Walter Höft.

Der Vorstand der C.A.T. oil hat die Verkaufs-Entscheidung des Mehrheitsaktionärs kurz darauf in einer Aussendung begrüßt. Damit werde der Streubesitz auf Wunsch institutioneller Investoren erhöht, um die Handelsliquidität zu verbessern. "Gleichzeitig wird C.A.T. oil weiterhin von einem starken Mehrheitsaktionär mit langfristigem Engagement profitieren", heißt es in der Aussendung. Die CAT. Holding werde ein langfristig orientierter Mehrheitsaktionär bleiben und eine Beteiligung von ca. 48 Prozent am Grundkapital der C.A.T. oil halten. (APA, 10.12.2013)